Unerwartet festgenommen oder die Wohnung durchsucht worden?

 

Immer wieder werden unsere Mandanten – vollkommen unerwartet und zur unrechten Zeit - seitens der zuständigen Strafverfolgungsbehörden und/oder seitens der Steuerfahndung/BuStra (Bußgeld- und Strafsachenstelle der jeweiligen Finanzämter) mit einschneidenden Ermittlungsvorgängen respektive Grundrechtseingriffen, wie etwa

  • vorläufige Festnahmen,
  • Vorführungen vor den Haftrichter (Untersuchungshaft),
  • Hausdurchsuchungen,
  • erkennungsdienstliche Maßnahmen,
  • Beschuldigtenvernehmungen,
  • Beschlagnahmungen und Sicherstellungen,

konfrontiert.

 

Genau an dieser Schnittstelle zwischen staatlich-hoheitlichem Handeln und den verfassungsrechtlich garantierten Rechten der betroffenen Bürger ist eine seriöse, kompetente und ergebnisorientierte, vor allem aber eine umsichtige, Verteidigung unbedingt vonnöten, um bereits in diesem Stadium den weiteren Fortgang der jeweiligen Straf-, Steuerstraf- oder Besteuerungsverfahren mitunter bedeutend beeinflussen und mitbestimmen zu können.

 

Mit weit über 40 Jahren Berufserfahrung stehen wir Ihnen jederzeit treu zur Seite. Bevor Sie Ihre grundrechtlich garantierten Rechte leichtfertig „aus der Hand geben“ und im Nachhinein nicht mehr korrigierbare Tatsachen schaffen, rufen Sie uns in dringenden Notfällen unter folgender Rufnummer Tag und Nacht an:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Kleiner & Kleiner Rechtsanwälte

Anrufen

E-Mail

Anfahrt